news release

Vectra Networks schließt das Jahr mit Rekordzahlen ab – Neugewinnung strategischer Kunden und steigende Bekanntheit in 2015

Sorry, this news release has not been published yet, check back later!

February 2, 2016

San José, California / Zürich - 2. Februar 2016 Vectra® Networks, der führender Anbieter von Lösungen zur Echtzeit-Erkennung laufender Hackerangriffe, verkündet heute ein beinahe 400 prozentiges Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr. Einhergehend mit dem rasanten Umsatzwachstum in Nordamerika und Europa wurde das Personal im Jahr 2015 um 86 Prozent aufgestockt. Vectra Networks konnte eine beachtliche Anzahl an Awards und Auszeichnungen gewinnen. So hat beispielsweise das Forbes Magazin Vectra auf Platz 4 der „Hottest Cyber-Security Companies“ gewählt. Das Unternehmen hat zudem einen Wachstum über alle vertikalen Industriezweige hinweg sowie einen Neukundengewinn in folgenden Bereichen verzeichnet: Finanzdienstleistung, Gesundheit, Öffentliche Hand, Einzelhandel, Bildung und Technologie. „Dieser überragende Erfolg des letzten Jahres zeigt, dass Unternehmen zunehmend erkennen, dass die Prävention von Cyberangriffen alleine nicht ausreicht und immer noch ein großer Nachholbedarf in der internen IT-Sicherheitsinfrastruktur besteht“, erklärt Hitesh Sheth, CEO bei Vectra Networks. „Wir helfen dabei, eben diese Lücken zu schließen und vereinfachen die Gefahrenerkennung signifikant. Darüber hinaus bieten wir IT Security Teams wertvollen Echtzeit-Einblick in Cyber-Attacken, so dass diese umgehend unterbunden werden können, nämlich bevor es zum Datenverlust kommt. Die Einfachheit der Anwendung sowie die verbesserte Automatisierung der Angriffserkennung durch unsere Plattform machen Vectra zu einer sinnvollen Erweiterung der internen Sicherheitsteams unserer Kunden.“ Das Unternehmen verzeichnete zusätzlich wichtige Fortschritte mit ihrer X-Series Technologie. Hierzu zählen: 

  • FIPS 140-2 Zertifizierung und Erhalt des Zertifikats #2448 durch das National Institute of Standards and Technology (NIST)
  • Vorstellung einer neuartigen Technologie, die die Erkennung verdeckter Hackerkommunikation im verschlüsselten Datentraffic erkennt, ohne diese zu entschlüsseln
  • Markteinführung des Vectra S-Series-Sensors – die erste Softwareplattform zur automatischen Gefahrenerkennung in Echtzeit im gesamten Unternehmensnetzwerk einschließlich „toter Winkel“ und Remote Sites
  • Aus der Software-Plattform heraus skalierbar, können bis zu 50 Gbps gebündelten Traffics von über 500.000 aktiven Hosts auf einmal analysiert werden

Technologische Weiterentwicklung sowie mehrere Auszeichnungen

Die Funktionen von Vectra Networks automatischer Gefahrenerkennungsplattform haben 2015 zudem zur Weiterentwicklung unterschiedlicher Programme beigetragen. Bemerkenswerte Ereignisse waren beispielsweise die Aufdeckung einer großen Sicherheitslücke des Internet Explorers (IE) 11, gefolgt von der Cyber-Attacke auf ein Italienisches Unternehmen namens Hacking Team sowie die Veröffentlichung des zweiten Post-Intrusion Reports, einer Praxis-Studie über Cyber-Bedrohungen und über das Verhalten von Hackern während eines Angriffs. 

Vectra erlangte 2015 zudem zahlreiche Anerkennungen seitens verschiedener Institutionen. Hierzu gehören: 

  • „Cool Vendor“ im Cool Vendors in Security Intelligence Report 2015 von Gartner, Inc.*
  • Rang 4 in Forbes „Top 10 Hottest Cyber-Security Companies“
  • Gelistet durch Security Innovation Network (SINET) als einer der Top 16 Cybersecurity Startups 2015
  • Auszeichnung durch CRN als „2015 Emerging Vendor“
  • Mehrfache Auszeichnung mit den Stevie Awards, u.a. mit dem GoldStevie Award in der Kategorie „Tech Start Up Of The Year“
  • Auszeichnung durch das Cyber Defense Magazine mit dem „Cutting Edge Award“ in der Kategorie Network Security Solutions.

Neuer Firmen Hauptsitz und Expansion in EMEA-Raum

Um dem schnellen Unternehmenswachstum gerecht zu werden, hat Vectra Networks Ende 2015 seinen Firmenhauptsitz an einen größeren Standort verlegt (560 South Winchester Blvd. Suite 200, San Jose, Cal, 95128).

Seinen EMEA-Hauptsitz hat Vectra in der Schweiz etabliert, von wo aus ein europäisches Führungsteam sowie ein Vertriebs- und Technikteam die gesamte Region betreuen. Zudem verzeichnete das Unternehmen einen Wachstum im Channel-Bereich mit neuen Vertriebspartnern, um den Erfolg in Nordamerika sowie die Geschäftsexpansion in Europa weiter auszubauen.

* Gartner, “Cool vendors in Security Intelligence, 2015,” Ray Wagner, et al, April 24, 2015.

Über Vectra Networks

Vectra Networks™ ist der führender Anbieter von Lösungen automatisierten Gefahrenmanagements zur Echtzeit-Erkennung laufender Cyber-Angriffe. Die Lösung des Unternehmens korreliert Gefahren gegenüber Hosts, die angegriffen werden und bietet einen einmaligen Einblick in die Hackeraktivität. Unternehmen sind somit schneller in der Lage, Schaden zu verhindern oder zu begrenzen. Vectra räumt jenen Angriffen Vorrang ein, die das größte Risiko für das Unternehmen darstellen, und ermöglicht es Unternehmen so, unverzüglich zu entscheiden, wie IT-Mitarbeiter ihre Zeit und Ressourcen am sinnvollsten einsetzen. 2015 wurde Vectra von Gartner als „Cool Vendor in Security Intelligence" ausgezeichnet. Gartner würdigte damit das Unternehmen dafür, dass es sich den Herausforderungen bei der Erkennung von Bedrohungen nach einem Sicherheitsvorfall stellt. Zudem wurde Vectra bei den American Business Awards mit dem Gold Award in der Kategorie Tech Startup 2015 ausgezeichnet. Zu den Investoren von Vectra zählen Khosla Ventures, Accel Partners, IA Ventures, AME Cloud Ventures, und DAG Ventures. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Jose, Kalifornien mit einem weiteren Firmensitz in Zürich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vectranetworks.com/dach.

Vectra und das Vectra Networks Logo sind eingetragene Marken. Sicherheit, die mitdenkt, das Vectra Threat Labor sowie der Vectra Threat Certainty Index sind Handelsmarken von Vectra Networks. Andere Marken-, Produkt und Servicebezeichnungen sind Handelsmarken, registrierte Handelsmarken oder Dienstleistungszeichen von den entsprechenden Inhabern.

Gartner Haftungsausschluss

Gartner unterstützt keinen der in den Publikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und rät Endanwendern dazu, in ihrer Wahl der Anbieter nicht nur nach den höchsten Bewertungen oder anderen Auszeichnungen zu gehen. Die Gartner Publikationen basieren auf der Meinung von Gartners Forschungsorganisation und sind nicht als allgemeingültige Aussagen auszulegen. Gartner lehnt jegliche Gewährleistung in Bezug auf diese Untersuchungen ausdrücklich ab, einschließlich jedweder Garantien der Marktgängigkeit oder über die Eignung einer bewerteten Lösung für einen bestimmten Zweck.

Media contact

press@vectra.ai

Most recent news releases

Vectra research reveals 90% of surveyed organizations exhibit a form of malicious Remote Desktop Protocol (RDP) behaviors

September 25, 2019
Read news release

Vectra expands operations in the Middle East to address the growing demand for network detection and response in the cloud

September 22, 2019
Read news release

Vectra introduces the industry’s first privilege-aware network detection and response solution to strengthen the enforcement of zero trust

September 9, 2019
Read news release